sNACs

Offene USB Schnittstellen an IT Systemen stellen ein massives Risiko für Unternehmen dar und sind daher nicht akzeptabel. Lokale Virenscanner bieten hier keinen akzeptablen Schutz, so dass im Rahmen der Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien nur die Deaktivierung der USB Ports in Frage kommt. Dies führt in vielen Unternehmensbereichen zu starken Einschränkungen in der Produktivität.

Ein geschütztes IT Umfeld bei gleichbleibend hoher Effizienz durch die Option Daten dezentral einzulesen wird durch den Einsatz von sNACs gewährleistet.

sNACs (secured network attached copy system) ist ein netzwerkgebundenes Kopiersystem für Datenträger, die per USB/USB-Adapter (z.B. USB Sticks, SD Flash Cards, Smartphones, Digitalkameras) ausgelesen werden können und die Daten im Windows-Dateisystem ablegen.

Dabei können beliebig viele Stationen angebunden werden, die auf dem Datenträger einen zentralen Server zur Verfügung stellen. Die Kopierstationen basieren auf kostengünstiger Standardhardware und lesen die Daten auf Knopfdruck ein. Nach Abschluss des Auslesevorgangs wird der Vorgang visuell bestätigt. Es werden nur Daten von Datenträgern abgeholt, die eine verschlüsselte Keydatei enthalten, das richtige Dateiformat haben und bestimmte Dateigrößen nicht übersteigen. Die Parameter sind individuell einstellbar, die Keydatei enthält zusätzlich verschlüsselte Informationen zur Benutzerkennung, um die Daten dem Besitzer ausliefern zu können.

Der zentrale sNACs Server (kann als VMware oder XEN Server virtuell betrieben werden) sammelt die Daten der Stationen nahezu in Echtzeit ein und liefert diese nach erfolgreicher Prüfung an einen Windows Fileserver oder als automatisch im Benutzerprofil verbundene Laufwerksfreigabe direkt aus. Die Prüfung der Daten erfolgt zentral, die Daten verbleiben bis zum Abschluss der Prüfung physikalisch auf dem Einlesesystem. Es bestehen umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, so dass das System individuell an die Anforderungen jeder Organisation angepasst werden kann.

Damit können IT-Sicherheitsrichtlinien an zentralen Punkten durchgesetzt werden, ohne dass Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe beeinträchtigt werden.

Auf dem sNACs Server kann optional ein zusätzlicher Virenscanner betrieben werden. Als zusätzliches Modul können Word Dokumente direkt in PDF bzw. PDF/A umgewandelt werden, so dass ein zusätzlicher Schutz bei diesen besonders gefährdeten Dokumenten ermöglicht wird.

Eine Benutzerverwaltung ist auf dem sNACs nicht notwendig, berechtigten Benutzer muss lediglich eine individuelle Keydatei generiert werden. Die Kopierstationen müssen nur netzwerkseitig konfiguriert werden, dazu steht eine webbasierte Oberfläche zur Verfügung.

  • "kodieren der SD Card" bedeutet, dass auf die Karte eine mit den relevanten Steuerparametern versehene Datei auf den Datenträger kopiert wird. Diese Datei ist verschlüsselt.
  • Die Karten können problemlos mit allen Endgeräten weitergenutzt werden.
  • Auch Erweiterungskarten für Smart - Phones können genutzt werden.
  • Die KeyDatei kann auf verschiedenen Datenträgern genutzt werden.
  • An die sNACs Clients kann über USB auch ein MultiCardreader angeschlossen werden.
  • Dateityp und -größe kann beliebig festgelegt werden und ist an die Key Datei gebunden.
  • Der sNACs Server kann dezentral oder zentral betrieben werden, als dediziertes oder als virtualisiertes System (VMware). Ein einzelner sNACs Server als VM im eigenen Serverraum kann mehrere Filialen im Geschäftsgebiet versorgen.
  • In der Netzwerkverwaltung werden nur die sNACs Endgeräte hinterlegt, die Karten werden unabhängig davon durch den Kunden konfiguriert.
  • Es gibt eine Master Konsole auf der die Kodierung der Key Datei vorgenommen wird.
  • Die Verknüpfung von Datenträger, User-Kennung und Ziellaufwerk wird in der Key Datei vorgenommen.
  • Die Datenträger können mit einem Gruppenlaufwerk verknüpft werden, so dass auch mehrere Personen eines Standortes einen sNACs codierten Datenträger gemeinsam nutzen können.
sNACs Logo

Kontakt

Für Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Dazu nutzen Sie bitte unser Anfrageformular.